Redaktion

Text

Der Zweck jedes Textes ist, dass er gelesen wird uns sein Inhalt beim Leser in
Erinnerung bleibt. Dies gelingt, wenn der Texter in journalistischem Stil schreibt:

  • inhaltlich vollständig
  • logisch gegliedert in Kapitel, Absätze, Sätze
  • so kurz wie möglich, so lang wie nötig, ohne Füllwörter, Streckverben
    und anderes Füllmaterial
  • einfach strukturiert in Satzbau und Wortwahl

Bandwurm-Sätze, Fremdwörter, Nominalisierungen, allzu viele Verben im Passiv
usw. sind das Wiehern des Amtsschimmels. Und keinesfalls die Sprache moderner
Unternehmen und NPO.

Als Texter bin ich quasi die Schreibmaschine meiner Kunden. Jeder Text widerspiegelt
das betreffende Unternehmen als Absender. Deshalb ist es für mich zentral, die Sprache
meiner Kunden zu schreiben und so deren Image und Selbstverständnis auszudrücken.
Mein persönlicher Stil spielt dabei keine Rolle.

 

Lektorat / Korrektorat

Für mich gehört zur Arbeit des Texters auch diejenige des Lektors sowie des Korrektors.
Als Lektor überarbeite ich Texte bezüglich Inhalt, Aufbau, Stil, Grammatik und Recht-
schreibung. Als Korrektor beschränke ich mich auf Grammatik und Rechtschreibung.
Und alles streng nach Duden. Zusätzlich prüfe ich die grafische Umsetzung (Schriften,
Farben, Auszeichnungen usw.)

 

Publikationen

Grafiker, Druckereien, Agenturen, Verlage usw. haben vielfältige, komplexe Anforderungen
an Texte, Bilder und Infografiken, die gedruckt oder elektronisch publiziert werden sollen.
Ich bediene sie alle mit den nötigen Daten in der geforderten Qualität. So sparen meine
Kunden Zeit und Geld.