Text

Der Adressat und der Verwendungszweck eines Textes bestimmt Sprache und Stil. Die Image-Broschüre etwa hat andere Anforderungen als die Medienmitteilung. Und diese ist sprachlich etwas Anderes als ein Mailing oder der Content einer Webseite.

Corporate Language als Grundlage

Als professioneller Texter entwickle ich für meine Kunden eine unverwechselbare Unternehmens-Sprache (Corporate Language). So etwas wie »meinen Stil« gibt es dabei nicht, im Zentrum steht derjenige des Kunden beziehungsweise seiner Zielgruppen.

Journalistisch schreiben

Damit Texte gelesen werden, müssen sie unter anderem so sein:

Bandwurm-Sätze, Fremdwörter, Nominalisierungen, allzu viele Verben im Passiv usw. sind das Wiehern des Amtsschimmels. Und keinesfalls die Sprache moderner, erfolgreicher Unternehmen.